Das Schulmobil für Schaustellerkinder steht zum zweiten Mal auf der Soester Allerheiligen Kirmes

Soest. Nach dem Startschuss vor einem Jahr in Soest steht nun das Schulmobil der Bezirksregierung Arnsberg zum zweiten Mal auf der traditionsreichen Allerheiligen Kirmes.
Hinter den Schaustellerkindern aus ganz Nordrhein-Westfalen und den Bereichslehrkräften der Bezirksregierung Arnsberg liegt ein turbulentes Jahr, in dem das Schulmobil in 18 Wochen an 19 Einsatzorten im Regierungsbezirk Arnsberg unterwegs war. Dabei wurden 120 reisende Schülerinnen und Schüler beim Schulbesuch und Lernen individuell unterstützt und gefördert.
Die Bilanz zum Einsatz des Schulmobils ist auf Seiten der Kinder, Eltern und Lehrkräften durchweg sehr positiv.
Die reisenden Kinder haben das Schulmobil sehr schnell als ihr „reisendes Klassenzimmer“ angenommen und mitgestaltet. Der Kontakt zu den Eltern auf den Kirmesplätzen ist direkter und einfacher geworden. Beim Aufstellen des Schulmobils wurden die Bereichslehrkräfte von den Schaustellern tatkräftig und mit sehr viel Wohlwollen unterstützt. Einige Bereichslehrkräfte sind dabei beim Einparken und Rangieren auf den meist engen Plätzen über sich hinaus gewachsen.
Auch in einigen Medienberichten (Zeitung, Radio, TV) fand das Schulmobil aufgrund seiner Besonderheit große Beachtung.
Für alle Beteiligten geht nun ein erfolgreiches Einsatzjahr dem Ende entgegen und mit Spannung und Vorfreude wird eine zweite Runde eingeleitet.

Bild oben: “Hausputz zur Allerheiligenkirmes in Soest”