Regierungsschuldirektor Alfred Aßmann geht in den wohlverdienten (Un-)Ruhestand

Gevelsberg, 21. Juni 2017. In seiner letzten Dienstbesprechung mit den Bereichslehrkräften für Kinder beruflich Reisende der Bezirksregierung Arnsberg stellte der Leitende Regierungsschuldirektor Alfred Aßmann seinen Nachfolger, Regierungsschuldirektor Thomas Müller, vor und verabschiedete sich von seinen Kolleginnen und Kollegen aus diesem vielfältigen herausfordernden Arbeitsbereich.
Dies fiel ihm offensichtlich nicht leicht, hatte er doch in den letzten Jahren mit großem Engagement und persönlichem Einsatz vieles im Bereich des Lernens auf der Reise bewegt und erfolgreich auf den Weg gebracht.
Besonders hervorzuheben ist dabei u.a. das Schulmobil der Bezirksregierung Arnsberg, das bereits nach kurzer Zeit bei
den reisenden Kindern und deren Eltern auf den jeweiligen Kirmessen sehr guten Anklang fand und seitdem intensiv
genutzt wird.
In einer kleinen Rede, mit der er Rückschau hielt, bedankte sich Herr Christoph Degener (Bereichslehrer) im Namen aller Kolleginnen und Kollegen bei Herrn Aßmann für die sehr gute und intensive Zusammenarbeit und überreichte ihm als Dank Eintrittskarten für eine Circusvorstellung, die dieser sichtlich gerührt entgegen nahm.
Sein Nachfolger, Herr Thomas Müller, bekam in dieser Dienstbesprechung, inklusive einer Vorstellung aller Arbeitsbereiche durch die Bereichslehrkräfte und des Schulmobils, einen sehr praxisnahen Einblick in die Arbeit mit reisenden Kindern.
Er freut sich auf die zukünftigen neuen Aufgaben in diesem vielfältigen und interessanten Bereich.
Abschließend kam noch eine Journalistin dazu und führte mit allen Beteiligten Interviews für einen geplanten Radiobeitrag
für den Deutschlandfunk.
Auch an dieser Stelle wünschen alle Kolleginnen und Kollegen Herrn Aßmann alles Gute für die Zukunft!

Bild oben: Alfred Aßmann übergibt das Schulmobil an seinen Nachfolger Thomas Müller.
Bild unten: Regierungsschuldirektor Alfred Aßmann sichtlich gerührt.