Bildungsnetz Förderung Individuell e.V. gewinnt mit LARS den e-learning-AWARD 2014

Die „Lernen auf Reisen Schule“ (kurz LARS) gewinnt mit ihrem Online-Schreibtisch – MokoDesk –den e-learning-AWARD 2014 in der Kategorie „Learning Communities“.

Dieser Preis wird bereits im vierten Jahr vom eLearning Journal verliehen und gibt einen Überblick über die besten und innovativsten e-Learning-Projekte aus den verschiedensten Bereichen und Branchen.
Dabei setzte sich der MokoDesk von LARS gegen mehr als 100 Mitwerber durch.

Die „Lernen auf Reisen Schule“ (kurz LARS) ist eine Ergänzungsschule für Kinder beruflich Reisender aus dem Regierungsbezirk Detmold.
Die Kinder werden in LARS auf ihrer ganzjährigen Reise durch Lernbegleiter über das Internet betreut. Dazu werden den Kindern individuell zusammengestellte Lernmaterialien auf dem Online-Schreibtisch MokoDesk zur Verfügung gestellt, wobei jedes Kind seinen eigenen MokoDesk hat.
Auf diesem Schreibtisch können die Kinder ihre Materialien zu jeder Zeit bearbeiten und mit ihrem Lernbegleiter auf verschiedenen Wegen (Mail, Chat, Webcam) kommunizieren.

Ziel ist es, die Kinder beim Lernen auf der Reise, das durch ständige Schulwechsel erschwert wird, zu unterstützen und sie so auf dem Weg zu einem erfolgreichen Schulabschluss zu begleiten.

LARS ist ein Projekt des Vereins Bildungsnetz Förderung Individuell e.V. (kurz BFI).
Federführend auf den Weg gebracht wurde dieses Projekt von Herrn Detlef Schubert, Vorstandsmitglied des BFI, und Herrn Dr. Ulrich Voigt von der Bezirksregierung Detmold.
Die Fachgruppe Kontextuelle Informatik am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn unterstützte den BFI seit Beginn dieses Projektes.
Im Rahmen einer Kooperation mit der Bezirksregierung Detmold können auch Schüler der Bezirksregierung Arnsberg an LARS teilnehmen.