Bundesweite Fortbildung für Circus- und Bereichslehrkräfte 2019 in Schleswig-Holstein

Vom 06.11. bis 08.11.2019 fand in Kiel in anregender und motivierender Atmosphäre die 20. bundesweite Fortbildung für Circus- und Bereichslehrkräfte statt. Die jährlich stattfindende Tagung, die ab 1999 federführend von „Schule im Circus e.V.“ organisiert und koordiniert wurde, findet seit 2012 in wechselnden Bundesländern und mit offizieller Ausrichtung durch das jeweilige Land statt, unterstützt durch Schule im Circus e.V. und Lehrkräfte im überregionalen Team.

„Übergänge gestalten!“ – so lautete das Motto der diesjährigen Veranstaltung, die von rd. 100 Bereichslehrkräften aller Bundesländer gut besucht war. Passend zum übergreifenden Thema der Veranstaltung wurden Übergänge im Bereich der schulischen Bildung in den Blick genommen: Der Übergang KiTa-Grundschule, der Eintritt in die weiterführende Schule sowie der Übergang von der Schule in den Beruf waren inhaltliche Schwerpunkte.

Die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Frau Karin Prien, wies in ihrer Eröffnungsrede darauf hin, dass Kinder und Jugendliche stets besondere Stärkung und Unterstützung in diesen Prozessen benötigen würden, die den Bereichslehrkräften anvertrauten Schülerinnen und Schüler aber noch zusätzliche reisebedingte Übergänge durch Schul- und Ortswechsel erlebten. Sie betonte die Wichtigkeit der Bereichslehrkräfte, die – bildlich gesprochen – Brücken von einer Schule zur anderen bauen und die individuellen Übergänge der Kinder der beruflich Reisenden dabei im Blick behalten würden. Sie würden Lernbedingungen schaffen, die den reisenden Kindern eine optimale Entfaltung ihrer Potentiale sowie die bestmögliche Bildung auf der Reise ermöglichen sollten.

Für den Deutschen Schaustellerbund e.V. (DSB) begrüßte Andreas Horlbeck als Bundesfachberater Bildung die Lehrerinnen, Lehrer und Gäste. Er berichtete u.a. über die wirtschaftliche Bedeutung der Schausteller in Deutschland und deren aktuelle Herausforderungen. An der Eröffnung nahmen weiterhin Herr Thomas Horlbeck und Frau Yvonne Horlbeck (Schaustellerverband Westküste SH), Herr Wolf-Rüdiger Fehrs (Mitglied des Landtages SH, Schaustellerbeauftragter der CDU-Landtagsfraktion) teil, als Referenten bzw. aktuell und künftig Ausrichtende einige wenige Vertreterinnen und Vertreter der Ministerien aus Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Schleswig-Holstein. Stellvertretend für den Verband Schule im Circus e.V. wurde Frau Helga Sinner für die – auch finanzielle – Unterstützung der Tagung gedankt.

An drei Tagen hatten die Bereichslehrkräfte Zeit zum inhaltlichen Austausch zu wichtigen Themen wie z.B. der Notwendigkeit des Bildungsbausteins der frühkindlichen Bildung, E-Learning, BeKoSch und DiGLu („Digitales Lernen unterwegs“). Ein weiterer wichtiger Aspekt war der praxisnahe kollegiale Austausch bzw. die Vernetzung mit den Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Bundesländern. Workshopangebote aus den eigenen Reihen sorgten dafür, dass Bereichslehrkräfte Entwicklungen aus anderen Ländern kennenlernen und von den Erfahrungen der schon länger in diesem Bereich tätigen Kolleginnen und Kollegen profitieren konnten.

Abschließend wurde der grüne Tagungskoffer weitergegeben: Die nächste bundesweite Bereichslehrkräftetagung wird vom 16. – 18.12.2020 in Erfurt (Thüringen) stattfinden.

 

Text:  Martina Fey, Referentin des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein; Helga Sinner, SiC e.V.

Titelbild: vordere Reihe (von links):  Wolf-Rüdiger Fehrs (Mitglied des Landtages SH, Schaustellerbeauftragte der CDU-Landtagsfraktion), Thomas Horlbeck (Schaustellerverband Westküste Schleswig-Holstein), Karin Prien (Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Schleswig-Holstein), Martina Fey (Referentin, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein)
hintere Reihe (von links): Andreas Bitzer (Schulleiter der Walther-Lehmkuhl-Schule, BeKoSch Neumünster), Andreas Horlbeck (Bundesfachberater Bildung des Deutschen Schaustellerverbandes, DSB)

 

Monika Köhler (Projektleitung „Personalqualifizierung Handlungskonzept Praxis, Lebensplanung und Schule“, Perspektive Bildung GmbH) und Andreas Horlbeck (Bundesfachberater Bildung des Deutschen Schaustellerverbandes, DSB)