Martin Treichel übergibt Schreiben zu Fragen der frühkindlichen Bildung für reisende Kinder an Familienministerin Dr. Franziska Giffey

 

Lippstadt, 18.01.2020.

Mit der Übergabe eines Schreibens zu Fragen der frühkindlichen Bildung reisender Kinder wandte sich BERiD-Ehren- präsident Martin L. Treichel an Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. Projektleiterin Birgit Oertel weist in dem Schreiben darauf hin, dass die unterschiedlichen Ebenen im Blick auf Konzepterstellung, Beantragung und Genehmigungen von Kitas zu beteiligen sind.
Hinzu kommt, dass der Betrieb von Kitas eine kommunale Zuständigkeit ist und vielfach Kirchen, Elterninitiativen und Wohlfahrtsverbände als Träger beauftragt sind. Für Eltern ist es besonders schwer, einen der ohnehin knappen Kitaplätze zu bekommen.
Das Bundesfamilienministerium wird im Blick auf eine bundesweite Lösung um Unterstützung und Beratung gebeten.