Frühkindliche Förderung auf Fronleichnamkirmes in Oberhausen-Sterkrade bleibt weiterhin erklärtes Ziel für die Zukunft

Die Fronleichnamkirmes in Oberhausen-Sterkrade ist zwar für 2020 abgesagt worden, aber sobald diese Kirmes wieder stattfindet, kommt das Konzept eines Kindergartens „auf der Reise“, das von Frau Birgid Oertel, Projektleiterin frühkindliche Bildung von BERiD, und dem Zweckverband Katholischer Tageseinrichtungen in zweijähriger Projektarbeit auf den Weg gebracht wurde, zum Einsatz.

Anfang März war alles startklar für die Premiere eines Kindergartens auf der Reise in der Einrichtung St. Clemens in Oberhausen-Sterkrade – dann kam der Lockdown wegen Corona.

Am 23. April hat dann das Projektteam aus Essen, Soest und Hessen beschlossen, das Konzept für die Oberhausener Kirmes wieder aufleben zu lassen, sobald ein neuer Termin fest steht.

BERiD ist dem Team des Zweckverbandes Essen dankbar, das mit seinem umfangreichen Engagement dieses erste Pilotprojekt zur frühkindlichen Förderung für Kinder beruflich Reisender mitentwickelt hat. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von Frau Prof. Eva Biedrigkeit aus Soest.

BERiD wird die Coronazeit nutzen, um das Projekt „Frühkindliche Förderung auf der Reise“ über Informationen an alle zuständigen Ministerien und Berufsverbände weiterzuentwickeln.

 

Quelle: Birgid Oertel, Projektleiterin frühkindliche Bildung BERiD