BeKoSch Nidda und Schule für Kinder beruflich Reisender (SfKbR)

Die starken Bildungspartner aus Hessen für den Schausteller- und Zirkusnachwuchs.

Es ist schon etwas Besonderes, was da im Januar an der Beruflichen Schule Oberhessen stattfand.
Der Ausbildungsleiter für die bundesweite berufliche Bildung beruflich Reisender, Mathias Michl, lud Torsten Rudloff, Schulleiter der Schule für Kinder beruflich Reisender und sein Kollegium zum Besuch und zur Hospitation nach Nidda
in die Ausbildungskurse von BeKoSch ein.

Wie ein Bild der Einigkeit präsentierten sich sogleich die vielen Lernmobile der hessischen Reiseschule aus Wiesbaden
auf dem Parkplatz der Beruflichen Schule Oberhessen, dem Standort von BeKoSch Nidda.

Nachdem Herr Michl seine Kollegen aus ganz Hessen herzlich willkommen hieß, ging es sogleich in die Thematik und Hospitationen der IHK-Ausbildungskurse Einzelhandel, Verkäufer und duales Studium.
Die Schausteller- und Zirkusjugendlichen im Kurs Verkäufer/in IHK sowie des Einzelhandels standen dabei im Mittelpunkt
der Fragen der hessischen Bereichslehrer. Fragen zum Präsenzlernen, Distanzlernen und viele andere Fragen antworteten die Jugendlichen sachlich und gaben ein gutes Allgemeinbild der hessischen beruflichen Bildung wieder.

Am Ende des Tages stand fest, die erste Hospitation der hessenweiten Bereichslehrer war großartig angenommen worden. Mit vielen Informationen im Gepäck und dem einen oder anderen Denkanstoß verließen dann alle Lernmobile wieder die Stadt Nidda in Richtung ihrer Standorte.

Sollten auch Sie Interesse an einem der kommenden Ausbildungskurse zum Einzelhandelskaufmann/ -kauffrau (IHK), Verkäufer/ Verkäuferin (IHK) oder an einem dualen Studium haben, dann senden Sie bitte eine Email mit der Angabe Ihrer Adresse, Ihres Alter und der Art des Schulabschlusses an: schausteller.info@web.de.

Im Bild die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von BeKoSch Nidda 2022 mit dem Ausbildungsleiter Mathias Michl, dem Schulleiter (SfKbR) Torsten Rudloff und den Bereichslehrern aus Hessen

 

Text- und Bild: Mathias Michl