Erfolgreiche IHK-Winterprüfungen der Schaustellerinnen und Schausteller im Einzelhandel und als Verkäufer/-innen bei BeKoSch Nidda

– BeKoSch Nidda (Hessen): Die berufliche Bildung für beruflich Reisende in der Mitte Deutschlands –

Sally Zehle und Gisele Kollmann waren die ersten beiden Prüflinge an diesem mündlichen Prüfungstag der Winterprüfung 2022 der IHK Gießen-Friedberg. Mit einer Portion Aufregung absolvierten die Schülerinnen die Fachgespräche, die alle Schaustellerinnen und Schausteller von BeKoSch Nidda mit Bravour meisterten.
Die Traumnote „1 – sehr gut“ mit einem Ergebnis von 100% erreichte an diesem Tag eine Schaustellerin von BeKoSch Nidda. Für Herrn Michl, bundesweiter Ausbildungsleiter des HKM von BeKoSch Nidda, eine besondere Freude, da aufgrund der beruflichen Reisetätigkeit seiner Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Lernumstände erschwert sind.

BeKoSch Nidda hat für das nächste Jahr eine neue Ausbildung speziell für Schaustellerinnen und Schausteller im Angebot.
Erstmals wird es eine gewerbliche Ausbildung im Metallbereich für Schaustellerinnen und Schausteller geben.
Der Start ist für Januar 2023 geplant. Für die Umsetzung wird eine Mindestteilnahme von acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorausgesetzt, eine Anmeldung sollte bis Juli 2022 erfolgt sein.
Die Fachkraft für Metalltechnik, Schwerpunkt Montagetechnik ist eine 2-jährige Metallausbildung, die im bekannten BeKoSch-Zeitraster angeboten und von der IHK geprüft wird.

Interessenten können sich unter der angegebenen Adresse melden oder eine E-Mail senden an: schausteller.info@web.de.


Bild:
Die IHK-Prüflinge Sally Zehle (li.) und Gisele Kollmann (re.) mit Familie und Ausbildungsleiter des HKM Mathias Michl

Quelle: Mathias Michl, BeKoSch Nidda – Ausbildungsleiter