M. Treichel bleibt auch im Ruhestand engagiert

Dr. Gerd Bollermann, der Regierungspräsident der Bezirksregierung Arnsberg, verabschiedete am 26.03.2012 Martin Treichel, Hauptdezernent in der Schulabteilung, in den wohlverdienten Ruhestand. Gleichzeitig vereinbarte er mit ihm die ehrenamtliche Weiterführung seiner Aktivitäten auf dem Gebiet der schulischen Bildung von Kindern beruflich Reisender.

Treichel hat sich während seiner aktiven Berufslaufbahn bei der Bezirksregierung neben der Begleitung und der schulaufsichtlichen Betreuung der Gesamtschulen im Regierungsbezirk insbesondere um die schulische Betreuung von Kindern beruflich Reisender bemüht. Weit über den Regierungsbezirk Arnsberg hinaus hat er eine prägende Arbeit für diese besondere Schülergruppe geleistet. Aus diesem Einsatz heraus wurde im vergangenen November im Rahmen der Soester Allerheiligenkirmes die „Soester Erklärung“ unterzeichnet, in der sich die Bezirksregierung Arnsberg und die Schaustellerverbände gegenseitig verpflichten, durch verschiedene Initiativen für bessere Bildungsmöglichkeiten reisender Kinder zu sorgen.

Auch nach dem Eintritt in den Ruhestand wird sich Treichel als Präsident des Verbandes zur Förderung der schulischen Bildung und Erziehung von Kindern der Angehörigen reisender Berufsgruppen (BERiD) und durch den Einsatz im European Network für Traveller Education (ENTE) weiterhin in diesem Bereich engagieren.

Darüber hinaus wird er der Bezirksregierung ehrenamtlich als „Sonderbeauftragter für Bildungsfragen beruflich Reisender“ zur Verfügung stehen. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Regierungspräsident Dr. Bollermann und Treichel am Rande seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Aufgrund dieser Vereinbarung wird Treichel nun zunächst für wissenschaftliche und journalistische Zwecke in der Bibliothek der Bezirksregierung ein Archiv zur Bildungsgeschichte der Kinder beruflich Reisender in Deutschland aufbauen und zudem mit fachlicher Unterstützung der Bezirksregierung die Internetseite www.schule-unterwegs.de weiterentwickeln.

Regierungspräsident Dr. Bollermann und Abteilungsleiter Christian Salomon dankten Treichel für die Bereitschaft, der Bezirksregierung sein Wissen und seine Kontakte auch nach dem Eintritt in den Ruhestand weiterhin zur Verfügung zu stellen.

Bildhinweis: Hauptdezernent Martin Treichel (links) und Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann.

Kontakt:
Sabine Kneer (Schulabteilung)
Telefon: 02931 82-3010